EINEN MOMENT

VP blickt auf ein besonders erfolgreiches Jahr 2017

Bedeutender Zuwachs bei Prüfaufträgen

In den vergangenen 12 Monaten wurden insgesamt 7.170 VP Expertisen (Atteste und Befunde) von der VP Geschäftsstelle ausgeliefert. Das ist ein Zuwachs von 42,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In dieser Zählung sind die sogenannten "Kurzbefunde" (DIN A6 und A7) gar nicht berücksichtigt.

Die VP Vorstände Lothar Herbst, Reinhard Hofrichter und Robert Brunel zeigen sich sehr zufrieden über diese Entwicklung. Geschäftsführer Axel Dörrenbach ergänzt, dass der Anteil der Ende 2016 ausgeschiedenen sechs Mitglieder im Vorjahr bei lediglich 5,9 % (bei Attesten sogar nur bei bedeutungslosen 2,2 %) lag.

Die personelle und organisatorische Neuaufstellung 2017 hat dem Verband philatelistischer Prüfer e. V. einen deutlichen Zuwachs an Neukunden beschert, die Auftragsbücher der einzelnen Verbandsprüfer sind gefüllt. Vorstand und Mitglieder haben auf der Jahreshauptversammlung zudem zahlreiche Beschlüsse gefasst, um diesen Erfolg in 2018 weiter auszubauen. Dies spiegelt sich bereits in der Aufnahme neuer prüfender Verbandsmitglieder wider.

Zurück