EINEN MOMENT

VP Expertise - die neue Generation geprüfter Philatelie

Attest, Fotoattest, Farbfotoattest, Befund, Fotobefund, Kurzbefund ... die Auswahlliste begleitender Papiere für geprüfte Philatelie scheint unerschöpflich und jedes dieser Dokumente hat ein anderes Format und Aussehen. Dabei geht es nur um eines: das Prüfobjekt korrekt zu bestimmen, zu beschreiben und dafür zu garantieren.

Mit dem historisch gewachsenen Dschungel an Formularen und Vordrucken ist nun Schluss. Auch mit den beiden der Medizin entliehenen Begriffen "Attest" und "Befund".

Der VP führt als erster Verband eine für alle Prüfstücke einheitliche Expertise ein, mittels der zukünftig Prüfungsergebnisse sachlich festgehalten und gemäß den Bedingungen des VP garantiert werden. Das neue, vom bekannten Grafikbüro JensSchellhaseDesign Köln entworfene und realisierte Expertise-Formular vereinigt in sich alle Stil- und Sicherheitselemente eines modernen Dokumentdesigns und hebt dies zudem mehrsprachig auf eine internationale Ebene. Damit ist der VP erneut und ganz bewusst Avantgarde im philatelistischen Prüfwesen. Die neuen Expertisen werden bei den VP Verbandsprüfern voraussichtlich ab Frühjahr 2018 verfügbar sein und sukzessive die bisherigen verschiedenen Vordrucke ablösen. Entgelte für Expertisen sind wie bisher individuell anzufragen. Weitere Auskünfte erteilt gerne die VP Geschäftsstelle.

Mit diesen neuen Expertisen folgt der VP konsequent seiner Maxime: Mit Sicherheit sammeln!

Zurück